Vieni a studiare presso la Facoltà di Traduttologia, Linguistica e Studi culturali (FTSK) dell’Università Johannes Gutenberg di Magonza con sede a Germersheim, uno dei più grandi centri di formazione per la traduzione e l'interpretazione con studenti, docenti e ricercatori provenienti da tutto il mondo. La Facoltà propone un corso di laurea triennale in Traduzione e un corso di laurea magistrale in Traduzione e Interpretazione, con un'ampia offerta formativa orientata alla pratica professionale e alla ricerca. Puoi scegliere una o più delle seguenti lingue di studio: arabo, cinese, francese, greco moderno, inglese, italiano, neerlandese, polacco, portoghese, russo, spagnolo, tedesco e turco.

Aktuelles – Italienisch – FB 06

Bewerbungen zum Master Translation für das Sommersemester 2023 können vom 1. Oktober 2022 bis zum 15. November 2022 im Bewerbungsportal eingereicht werden.

Die Termine der digital stattfinden Eignungsprüfungen werden noch bekanntgegeben.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite zur Bewerbung zum Master Translation.

Die international besetzte Tagung findet im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms Übersetzungskulturen der frühen Neuzeit statt.

Flyer

9.-11. Juni 2022, Hörsaal N.319

Portraitfotos der Autoren Dr. Antonio Lucci und Dr. Esther SchomacherDer Arbeitsbereich Italienisch lädt zu einer Buchvorstellung ein

Im Rahmen der Vorstellung ihres Buches "Italian Theory" besprechen Dr. Antonio Lucci und Dr. Esther Schomacher die Auswirkungen der Pandemie auf politische Philosophie in Italien.

Dr. Antonio Lucci ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kulturwissenschaft der Humboldt-Huniversität zu Berlin, Dr. Esther Schomacher ist als akademische Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kulturtheorie und -analyse der Zeppelin-Universität Friedrichshafen tätig.

Plakat zur Buchvorstellung

Donnerstag, 14. Juli 2022, 16:20 Uhr (N.211)

Die meisten Lehrveranstaltungen der Studiengänge B.A. Sprache, Kultur, Translation und M.A. Translation des Faches Italienisch finden jedes Semester statt. Es gibt jedoch Kurse, die nur einmal pro Jahr angeboten werden. Der Turnus der Lehrveranstaltungen bietet Ihnen einen Überblick zur besseren Planung Ihres Studiums.

Das Forschungsprojekt M.INT von Dr. Claudio Fantinuoli und Bianca Prandi, zwei Mitarbeiter*innen des Arbeitsbereichs Italienisch, befasst sich mit kommunikativen Aspekten beim maschinellen Dolmetschen und wird durch die inneruniversitäre Forschungsförderung der JGU finanziert.

Dieses Projekt strebt im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms Übersetzungskulturen der frühen Neuzeit eine detaillierte Untersuchung naturwissenschaftlicher Übersetzungen aus dem Deutschen und Italienischen ins Französische während des klassischen Zeitalters (17.-18. Jhdt.) an.

Projektleiter: Univ.-Prof. Dr. Andreas Gipper

Mitarbeiter*innen: