Étudiez à l’UFR 06 de l'Université Johannes Gutenberg de Mayence. La Faculté de Traductologie, Linguistique et Études culturelles située à Germersheim est l'un des plus grands centres de formation en Allemagne en matière de traduction et d'interprétation et rassemble des étudiants, un corps enseignant et des chercheurs issus du monde entier. Vous pouvez y suivre des études de traduction en Bachelor et des études de traduction et d'interprétation en Master, les deux niveaux intégrant aussi bien les aspects de la pratique professionnelle que de la recherche. Notre faculté offre en outre un large éventail de langues étrangères pour le choix de votre ou vos langues de travail : allemand, anglais, arabe, chinois, espagnol, français, italien, grec moderne, néerlandais, polonais, portugais, russe et turc.

Aktuelles – Französisch – FB 06

Bewerbungen zum Master Translation für das Sommersemester 2023 können vom 1. Oktober 2022 bis zum 15. November 2022 im Bewerbungsportal eingereicht werden.

Die Termine der digital stattfinden Eignungsprüfungen werden noch bekanntgegeben.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite zur Bewerbung zum Master Translation.

Die international besetzte Tagung findet im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms Übersetzungskulturen der frühen Neuzeit statt.

Flyer

9.-11. Juni 2022, Hörsaal N.319

Unser deutsch-französischer Doppelmaster Fach- und Medienübersetzen mit dem Studiengang Traduction multimédia (T2M) der Université de Bourgogne in Dijon wird ab dem akademischen Jahr 2021/2022 offiziell von der Deutsch-Französischen Hochschule gefördert. Unsere Studierenden bekommen künftig also nicht nur zwei Abschlüsse, sondern auch ein Stipendium für ihre Auslandsaufenthalte.

Die Bewerbungen für das akademische Jahr 2021/2022 laufen noch bis 15. Mai, alle nötigen Informationen finden Sie auf der Seite zum Doppelmaster.

Dieses Projekt strebt im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms Übersetzungskulturen der frühen Neuzeit eine detaillierte Untersuchung naturwissenschaftlicher Übersetzungen aus dem Deutschen und Italienischen ins Französische während des klassischen Zeitalters (17.-18. Jhdt.) an.

Projektleiter: Univ.-Prof. Dr. Andreas Gipper

Mitarbeiter*innen: