Archiv 2023

21.11.2023-22.11.2023: Schnuppertag für Studieninteressierte

Schnuppertagprogramm hybrid, vor Ort und digital

Unser Schnuppertag erstreckt sich über zwei Tage und bietet Angebote sowohl für Gäste vor Ort als auch für digital zugeschaltete Gäste.

Programm am Dienstag, 21.11.2023:

  • digitale Teilnahme an Lehrveranstaltungen

Programm am Mittwoch, 22.11.2023:

  • Informationen zu unseren Studiengängen (hybrid)
  • Präsenz-Teilnahme an Lehrveranstaltungen
  • Campus-Rundgang (hybrid)
  • Austausch mit Studierenden (hybrid)
  • Beratungsangebote (hybrid)

Alle an einem Studium am FTSK Interessierten sind herzlich eingeladen!

Weitere Informationen

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2023

06.07.2023: Longing for Europe: Polish Comics in the 1970s

Gastvortrag von Dr. Ewa Stańczyk (University of Amsterdam) in englischer Sprache

Ewa Stańczyk ist Assistenzprofessorin für Geschichte und Osteuropastudien an der Universität von Amsterdam. Ihr Vortrag basiert auf ihrem kürzlich erschienenen Buch Comics and Nation: Power, Pop Culture, and Political Transformation in Poland.

Donnerstag, 06. Juli 2023, 15.10-16.40 Uhr, Hörsaal N.211

Plakat zum Gastvortrag

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2023

05.07.2023: Tag der offenen Uni auf dem Campus Mainz – der FTSK stellt sich vor

Plakat für den Tag der offenen Uni, 5. Juli 2023, 9 bis 15 UhrIn Pavillon 13 'Dolmetschen und Übersetzen (Translation)' gewähren wir von 9 bis 15 Uhr mit interaktiven Angeboten spannende Einblicke in den Studienalltag und die Welt der Sprachen.
Außerdem laden wir herzlich ein zum Einführungsvortrag 'Sprachexpert*in werden – Dolmetschen und Übersetzen studieren': 12.15-13.00 Uhr in Hörsaal N1 (Muschel). Wir freuen uns auf Sie!

Zum FTSK-Programm

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2023

03.07.2023-04.07.2023: Introdução à literatura infantojuvenil portuguesa – texto e ilustração | Quantas traduções pode ter um original?

Prof. Dr. Gabriela Fragoso hält am 3. und 4. Juli 2023 zwei Vorträge in Germersheim: "Introdução à literatura infanto-juvenil portuguesa - texto e ilustração" und "Quantas traduções pode ter um original?".

Frau Fragoso ist Assistant Professor am Department für Moderne Sprachen, Literaturen und Kulturen der Universidade Nova Lissabon. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Literatur und Ökologie, Kinder- und Jugendliteratur, Reiseliteratur (schwerpunktmäßig 18. und 19. Jahrhundert) und Übersetzung deutscher literarischer Texte. Sie ist Vollmitglied des Zentrums für Kommunikation und Kultur der Katholischen Universität Lissabon.

Plakat zu den Gastvorträgen

Montag, 03. Juli 2023, 13:30 Uhr (N.308) und 16:50 (N.316) und
Dienstag, 04. Juli 2023, 09:40 (N.315) und 13:30 (N.103)

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2023

27.11.2023-01.12.2023: Projektwoche im Wintersemester 2023/24

Im Wintersemester 2023/24 findet am FTSK wieder die Projektwoche statt. Dabei kooperieren häufig Lehrende aus unterschiedlichen Bereichen und es treffen Studierende mit unterschiedlichen Studiensprachen zusammen. Studierende können die Veranstaltungen der Projektwoche als Alternative für Veranstaltungen besuchen, die über ein ganzes Semester laufen.

Weitere Informationen

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2023

02.07.2023-05.07.2023: 'TRAUM B' – Stück in fünf Bildern

Die Uni-Bühne Germersheim präsentiert: 'TRAUM B'

nach Motiven von Baha Taher, Sławomir Mrożek, Taufiq al-Hakim

Aufführungen am Sonntag, den 2.7., Montag, den 3.7., Dienstag, den 4.7., Mittwoch, den 5.7., jeweils um 19 Uhr im Theaterkeller des FTSK

Karten zu 5 € (im Vorverkauf ab dem 26.6. vor dem AudiMax) bzw. zu 7 € (an der Abendkasse); Kartenreservierung möglich

Plakat und Programm

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2023

27.06.2023-30.06.2023: Vorträge von Erasmus-Gastdozent Vito Punzi

Vito Punzi vom SSML-Institut für Übersetzer und Dolmetscher "San Pellegrino" ist derzeit als Erasmus-Gastdozent am Fachbereich tätig. Das Fach Italienisch lädt herzlich zu seinen Vorträgen ein, die in italienischer Sprache stattfinden:

Dienstag, 27.06.2023, 11.20 - 12.50 Uhr: Ritratti e caricature di Tullio Pericoli (Die Karikaturzeichungen von Tullio Pericoli in der Tagespresse) (N.206)

Mittwoch, 28.06.2023, 09:40 - 11.10 Uhr: E.T.A Hoffmann tradotto a più mani: un esercizio lecito? (Kollaborative Übersetzungen von E.T.A. Hoffmann) (N.206)

Donnerstag, 29.06.2023, 16.50 - 18.20 Uhr: La traduzione è sempre traditrice e ogni tanto anche sbagliata. Alcuni esempi italiani (Der Übersetzer als Verräter? Beispiele aus Goethe, Kafka, von Salomon, Johnson) (N.211)

Freitag, 30.06.2023, 11.20 - 12.50 Uhr: Freitagskonferenz: Fede e bellezza nel Museo Pontificio di Loreto (Glaube und Schönheit im Päpstlichen Museum in der Basilika des heiligen Hauses in Loreto) (Dolm II)

Plakat zu den Vorträgen

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2023

27.06.2023: Translationsrelevante Technologien bei Zoom

Portraitbild Sebastian Stüker

Im Rahmen der BA-Ringvorlesung 'Querschnittsthemen der Gegenwart und die Bedeutung von Translation und Mehrsprachigkeit' hält Dr. Sebastian Stüker (CTO Zoom) einen Vortrag zu den translationsrelevanten Technologien, die bei Zoom eine Rolle spielen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Dr. Sebastian Stüker hat weitreichend und maßgeblich zu der Entwicklung von automatischer Spracherkennung und zu maschineller Übersetzung gesprochener Sprache beigetragen.

16.50 Uhr, Stufenhörsaal N. 106

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2023

26.06.2023: Rechtsübersetzung in der Praxis: Übersetzen – Posteditieren – Terminologieverwaltung – Alles nur eine Frage der richtigen Tools?

Ein Praxisgespräch mit Claudia Gelies-Erdle von Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP

Claudia Gelies-Erdle ist Germersheimer Alumna und arbeitet seit über 20 Jahren als Rechtsübersetzerin in der internationalen Wirtschaftskanzlei Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP. Anhand von Praxisbeispielen im Sprachenpaar Englisch-Deutsch gibt sie Einblick in die Rechtsübersetzungspraxis, Arbeitsprozesse und die Nutzung von CAT-Tools und maschineller Übersetzung. Im Zentrum stehen aktuelle Fragen des heutigen Übersetzungsalltags:

  • Wie sehen die typischen Workflows bei der Verwendung von CAT-Tools aus?
  • Wie wichtig ist die Pflege von Translation-Memory-Systemen?
  • Welche Vorteile und Gefahren bringt die Nutzung von maschineller Übersetzung mit sich?
  • Welches sind die „Dos“ und „Don’ts“, wenn DeepL / DeepL Pro in den Translationsprozess eingebunden werden?
  • Wie werden Terminologieprogramme sinnvoll genutzt?
  • Wie wichtig sind Terminologiearbeit und Datenbankpflege?

In der Übersetzungspraxis weisen die Fachgebiete Recht und Wirtschaft viele Überschneidungen auf. Deshalb richtet sich das Praxisgespräch an alle Studierenden im BA und MA, die sich für die Rechts- und Wirtschaftsübersetzung interessieren, und selbstverständlich an alle Kolleginnen und Kollegen. Wir freuen uns auf reges Interesse und viele Fragen!

Montag, 26. Juni 2023, 11:20 Uhr (N.211)

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2023

22.06.2023: The Whale Rider – Translating Indigenous Literature from Aotearoa New Zealand

Veranstaltung im Rahmen der Germersheimer Übersetzerbühne: Sabine Schulte im Gespräch mit Angela Kölling

Sabine Schulte, geboren in Bonn und aufgewachsen am Rhein, übersetzt seit über dreißig Jahren aus dem Englischen: Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher, Krimis, Ratgeber, Unterhaltung. Sie studierte Anglistik und Germanistik auf Lehramt in Bonn und Freiburg. Heute lebt sie in Plön. Zu ihren Autor*innen zählen u.a. Doris Lessing, Donna Williams, Susanna Kaysen, Patrick Taylor, Patti C. Henry, Adam Stower, Alan Carter.

Zuletzt sind bei Rowohlt ihre Übersetzungen des Spiegel-Bestsellers „Ruhe in Dir“ von Jay Shetty (2022) und „Healing Is The New High – Traumata loslassen und innere Freiheit finden“ von Vex King (2022) erschienen. Der Roman The Whale Rider / Whalerider hat vor allem durch die Filmadaption (2002) durch die neuseeländische Filmemacherin Niki Caro weltweite Berühmtheit erlangt.

Die Germersheimer Übersetzerbühne bietet Übersetzer*innen eine Gelegenheit, über ihre Arbeit in der Öffentlichkeit zu sprechen. Hier stehen nicht die Autor*innen im Rampenlicht, sondern die übersetzenden Personen, die aus ihrem übersetzerischen Alltag berichten. Dem Publikum geben sie damit eine Chance, hinter die Kulissen ihrer Arbeit zu schauen.

Zur Live-Übertragung auf Youtube

Plakat zur Veranstaltung

22. Juni 2023, 19 Uhr (Stufenhörsaal N.106 und online). 

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2023

22.06.2023: Stimmen aus Moskau: Die Sehnsucht nach Schönheit

Der Arbeitsbereich Russisch lädt ein zur Kurzfilmreihe „Stimmen aus Moskau: Die Sehnsucht nach Schönheit – Ein Filmgespräch mit dem Regisseur Boris Dobrovoloskiy“.

Boris Dobrovolskiy wurde 1980 in Moskau geboren. Er hat Germanistik an der Lomonossow-Universität, Moskau studiert und im Bereich Übersetzungswissenschaft promoviert. Nach dem Germanistikstudium setzte Boris Dobrovolskiy seine Ausbildung an der Hochschule für Regie- und Drehbuch fort. Seitdem macht er Filme und arbeitet als freiberuflicher Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und Cutter in Russland und in Armenien.

Plakat zum Filmabend

Donnerstag, 22. Juni 2023, 19:30 Uhr (Audimax, N.100)

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2023

19.06.2023: Die unheimliche Parallele – Taiwans Wahrnehmung des Krieges in der Ukraine und Reaktionen im Hinblick auf China

19Ein Vortrag von Stefan Braig von der Universität Tübingen im Rahmen der Ringvorlesung "Ukraine-Krieg und Taiwan-Frage - der Westen und die 'Neuerfindung der Diktatur'"

Stefan Braig ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung für Sinologie der Universität Tübingen und Managing Director des dortigen European Research Center on Contemporary Taiwan (ERCCT). Seine Forschungsinteressen gelten der taiwanischen Parteipolitik und hier insbesondere der Kuomintang, sowie der Lokalpolitik, Wahlkampfkultur und Lokalfaktionen Taiwans.

Zum BigBlueButton-Raum (Passwort: 837250)

Montag, 19.06.2023, 16.50 Uhr (Stufenhörsaal, N.106 und online)

 

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2023

12.06.2023 – 16.06.2023: Projektwoche im Sommersemester 2023

Im Sommersemester 2023 findet am FTSK wieder die Projektwoche statt. Dabei kooperieren häufig Lehrende aus unterschiedlichen Bereichen und es treffen Studierende mit unterschiedlichen Studiensprachen zusammen. Studierende können die Veranstaltungen der Projektwoche als Alternative für Veranstaltungen besuchen, die über ein ganzes Semester laufen.

Weitere Informationen

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2023

06.06.2023: Deutsch als Zweitsprache unterrichten – Lehrkräfte im Integrationskurs, Berufssprachkurs und Erstorientierungskurs

Collage auf Plakat "Deutsch als Zweitsprache unterrichten - Lehrkräfte im Integrationskurs, Berufssprachkurs und Erstorientierungskurs"Ein Vortrag für alle, die Interesse daran haben, als Lehrkraft für das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)  zu arbeiten.

16.50 Uhr bis 18.20 Uhr, Raum N.208 oder über BigBlueButton

Referieren werden:

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2023

23.05.2023-24.05.2023: Schnuppertag für Studieninteressierte

Schnuppertag in hybridem Format

In diesem Semester findet unser Schnuppertag für Studieninteressierte sowohl vor Ort als auch in digitalem Format statt und erstreckt sich über zwei Tage: Am 23.05.2023 öffnen wir digital ausgewählte Lehrveranstaltungen für unsere Gäste. Das Programm am 24.05.2023 umfasst:

  • die Teilnahme an Lehrveranstaltungen (nur in Präsenz)
  • den Austausch mit Studierenden (hybrid)
  • einen Campus-Rundgang (hybrid)
  • Beratungsangebote (hybrid)

Alle an einem Studium am FTSK Interessierten sind herzlich eingeladen!

Weitere Informationen

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2023

22.05.2023: Der Erzherzog, der den Schwarzmarkt regierte, Matrosen liebte und mein Großvater wurde

Die Arbeitsbereiche Chinesisch und Polnisch laden zu einer Lesung mit Natalka Sniadanko ein

Natalka Sniadanko, geboren 1973 in Lwiw (Ukraine), ist eine preisgekrönte Schriftstellerin, Übersetzerin und Journalistin. Sie hat elf Prosabände veröffentlicht. Auf Deutsch erschien zuletzt „Der Erzherzog, der den Schwarzmarkt regierte, Matrosen liebte und mein Großvater wurde“ (2021, aus dem Ukrainischen von Maria Weissenböck) im Haymon Verlag. Seit dem Frühjahr 2022 ist sie Gastautorin in Marbach und schreibt für das Deutsche Literaturarchiv Marbach einen Blog.

Die Lesung findet in deutscher Sprache präsentisch und digital im YouTube-Kanal des Fachbereichs statt.

Montag, 22. Mai 2023, 16:50 Uhr, N.106 (Stufenhörsaal) und online

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2023

16.05.2023: Margaret Atwood’s Venture into Graphic Novels: The Angel Catbird Trilogy and the War Bears Series

Gastvortrag von Prof. Dr. Brigitte Johanna Glaser

Prof. Dr. Brigitte Johanna Glaser ist die Präsidentin der Gesellschaft für Kanada-Studien (GKS) und Professorin der Englischen Philologie an der Georg-August-Universität Göttingen.

Ihre Forschung konzentriert sich auf die Themen Canadian Studies, Globalization and Transcultural Literature, Postcolonial Studies und 18th-Century Literature and Culture.
Sie hat unter anderem das Buch Shifting Grounds: Cultural Tectonics along the Pacific Rim (Heidelberg: Winter, 2020) mit Prof. Dr. Jutta Ernst, Professorin für Amerikanistik an unserem Fachbereich, veröffentlicht.

Plakat zum Gastvortrag

16. Mai 2023, 9:40 Uhr, Hörsaal N.106 (Stufenhörsaal)

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Archiv 2023