Aktuelle Veranstaltungen am FTSK

13.06.2019 – 18.06.2019: Die UNI-BÜHNE GERMERSHEIM lädt ein zu: PROF. FAUST & GRETCHEN. Deutsches Kammerspiel in zwei Teilen. Von Rainer KOHLMAYER.

PROF. FAUST & GRETCHEN. Deutsches Kammerspiel in zwei Teilen. Von Rainer KOHLMAYER.
Es spielen: Andreas Bünger, Artem Zahrebelyi, Annalena Augustin, Philippe Lastic, Natalia Fursova, Agapi Melidi, Caroline Aimé. Regie: Philippe LASTIC.

Die Aufführungen sind am 13., 14., 17. und 18. Juni jeweils ab 19.00 Uhr im Theaterkeller.

Plakat und Programm

24.06.2019 – 28.06.2019: 2. Germersheimer Schreibsommer

In der Woche vom 24. bis zum 28. Juni findet der zweite Germersheimer Schreibsommer statt – mit einem vielfältigen Programm rund um das Thema Seminar- und Abschlussarbeiten. Es erwarten Sie wieder: ein "Schreibcafé", individuelle Schreibberatung, Recherche-Coaching, ein  Citavi-Crashkurs sowie Tipps zu Bewerbungsunterlagen.

Programm und weitere Informationen

22.05.2019 – 03.07.2019: ASTT-Vortragsreihe zur Berufsorientierung

Vortragsreihe des Arbeitsbereichs Allgemeine und Angewandte Sprachwissenschaft sowie Translationstechnologie (ASTT) zur Berufsorientierung für Promovenden und Master-Studierende

In ihren Beiträgen berichten Referent/innen direkt aus der Berufspraxis. In diesem Semester geht es dabei um die mehrsprachige Kommunikation bei ARTE, den Wandel des Übersetzer-Berufsbilds bei der Europäischen Kommission sowie Corporate Language und Übersetzungen an den Hochschulen in Baden-Württemberg.

Programm und weitere Informationen

Mittwochs, 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr, Audimax

29.11.2019: Workshop „Translation und Linguistik“ des DFDK

Am 29. November 2019 veranstalten der Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft Germersheim (Johannes Gutenberg-Universität Mainz) und das Centre Interlangues – Texte, Image, Langage (Université de Bourgogne) im Rahmen des Deutsch-Französischen Doktorandenkollegs in den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften Mainz-Dijon (DFDK) einen gemeinsamen Workshop zum Thema „Translation und Linguistik“.

Call for Papers