AStA-Lehrpreis

Der Preis für besonders studierendenorientierte Lehre seitens des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) des FTSK wird seit 2019 verliehen. Mit ihm sollen Dozierende ausgezeichnet werden, die jeden einzelnen Studierenden in den Fokus setzen und insbesondere auch strukturell benachteiligte Studierende miteinbeziehen. Die Preisträgerinnen und Preisträger zeigen zudem die Bereitschaft, sich selbst zu evaluieren und das Feedback der Studierenden unmittelbar umzusetzen, passen ihre Lehrmethoden an oder zeichnen sich durch ihre innovative Lehre aus. Im Fokus stehen dabei vor allem Dozierende aus sehr kleinen oder sehr großen Lehrveranstaltungen, da sie bei ersteren zu wenig Studierende haben, um bei der universitären Evaluation berücksichtigt zu werden, und bei letzteren zu viele Studierende, um gezielt auf die Bedürfnisse Einzelner eingehen zu können.

Preisübergabe an Andrea Castelletti im Sommersemester 2019

Preisträger

Wintersemester 2019/20
Dr. Sabine Seubert Arbeitsbereich Französisch
Sommersemester 2019
Dr. Şebnem Bahadir Arbeitsbereich Interkulturelle Germanistik
Andrea Castelletti Arbeitsbereich Italienisch
Adriana Fuchs-Franke Arbeitsbereich Niederländisch
Prof. Dr. Alison E. Martin Arbeitsbereich Anglistik